Finanzierung & Förderung

Das Meister-BAföG, seit dem 01.08.2016 als Aufstiegs-BAföG bezeichnet, unterstützt Sie bei der Finanzierung Ihrer Fortbildung. Mit Hilfe des staatlichen Programms können Sie Ihre bereits vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten über unsere Fortbildungen weiter ausbauen.

Durch eine Regelförderung von bis zu 64 Prozent gemäß dem Aufstiegs-BAföG, kombiniert mit dem zinsgünstigen Darlehen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), beträgt der Eigenanteil für den Kursteilnehmer lediglich 1.648,80 Euro. Auch die IHK-Prüfungsgebühren, die an die Industrie- und Handelskammer zu entrichten sind, werden nachträglich mitgefördert. Zudem ist die gesamte Förderung einkommens-, vermögens- und altersunabhängig. Der Eigenanteil kann in Raten oder direkt in voller Höhe an die KfW-Bank zurückgezahlt werden. Die Rückzahlung innerhalb von zwei Jahren nach Lehrgangsende ist zinsfrei. Alle verbindlichen Berechnungen zur Förderung führt das zuständige Förderamt durch.

Beispielrechnung


Lehrgangsgebühr
(ohne Prüfungsgebühr*)
4.580 EUR
abzügl. Aufstiegs-BAföG
40%
- 1.832 EUR

Restbetrag
= 2.748 EUR
abzügl. KfW-Zuschuss bei bestandener Prüfung
40%
- 1.099,20 EUR

Ihr Eigenanteil
= 1.648,80 EUR



Wir gehen für Sie in Vorleistung!
Bei uns können Sie Ihre Lehrgangsgebühr bequem in Raten abbezahlen. Damit Sie dafür nicht auf Ihr Eigenkapital zugreifen müssen, bis Ihnen die Fördermittel genehmigt werden, wird Ihre erste Rate erst 30 Tage nach Kursbeginn fällig.

 

* Die Prüfungsgebühren sind je nach zuständiger IHK unterschiedlich hoch und können nachträglich mitgefördert werden!